Stephan Lemke

weiterhin im VdS-Vorstand

Bei ihrer Mitgliederversammlung 2024 haben die Mitglieder der Vereinigung deutscher Stadionbetreiber (VdS) Eintracht-Stadion-Chef Stephan Lemke (Geschäftsführer Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH)im Amt bestätigt. Stephan Lemke nimmt somit für weitere zwei Jahre als Ansprechpartner für Mitglieder, Verbände & Dienstleister der Branche die Interessen des VdS wahr. Der VdS ist ein Zusammenschluss aller Betreiber von Großveranstaltungsstätten, die für internationale Sportveranstaltungen wie Fußballspiele, Konzerte und weitere Großevents zugelassen sind. Ausschlaggebend für eine Mitgliedschaft in der Vereinigung ist entweder der Nachweis über eine Kapazität von 25.000 Plätzen oder die Zulassung zum Fußballspielbetrieb in 1./2. Bundesliga oder der 3. Liga. Als VdS-Vorstandsvorsitzender wurde ebenfalls Dr. Christian Hockenjos wiedergewählt sowie Jürgen Muth von der Allianz Arena als Vorstandsmitglied bestätigt.

Foto (v.l.): Stephan Lemke (Eintracht-Stadion) und Dr. Christian Hockenjos (Direktor Organisation bei Borussia Dortmund)