Wiederwahl Stephan Lemke

EVVC-Präsidium

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen des Vorstandes des Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) im Rahmen der digitalen Hauptversammlung wurde Stephan Lemke, Geschäftsführer der Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH, als Schatzmeister im geschäftsführenden Präsidium des EVVC bestätigt. Damit ist der gelernte Betriebswirt durchgehend seit 2015 für die finanziellen Geschicke des Vereins mit über 700 Veranstaltungszentren, Kongresshäuser, Arenen und Special Event Locations jeder Größenordnung in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren angrenzenden europäischen Ländern verantwortlich.

„Ich freue mich über das Vertrauen meiner Kolleginnen und Kollegen. Wir stehen durch die Corona-Pandemie mit der Veranstaltungsbranche an einem Wendepunkt und es zeigt sich, wie wichtig eine professionelle Verbandsstruktur und politische Interessensvertretung ist. Die Stadthalle Braunschweig hat als ein jahrzehntelanges Mitglied des EVVC seit jeher eine starke Stimme im Verband und das wird auch so bleiben“ sagt Stephan Lemke.

Die aktuellen und zukünftigen inhaltlichen Herausforderungen in der Veranstaltungsbranche sind vielfältig. Stephan Lemke: „Neben der Überwindung der Folgen der Corona-Pandemie stehen insbesondere Themenfelder wie Nachhaltigkeit, neue hybride Veranstaltungsformate, Diversität, Aus- und Weiterbildung, und Digitalisierung im Focus der kommenden Jahre. Diese Themen gilt es auch in unseren Betriebstätten, der Stadthalle und Volkswagen Halle Braunschweig und dem Eintracht-Stadion, mit aller Kraft voran zu treiben.“

Bild: Stephan Lemke, Geschäftsführer der Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH

© Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH