30 Jahre Partnerschaft

Braunschweiger Live-Kultur

Die Undercover GmbH und die Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbh feiern ein rundes Jubiläum: vor 30 Jahren veranstaltete die Braunschweiger Konzert- und Künstleragentur mit Fury und in the Slaughterhouse ihr erstes Konzert in der Stadthalle Braunschweig. Diese Premiere stellte zugleich die Weichen für eine langjährige und enge Partnerschaft zwischen Veranstalter und städtischer Betriebsgesellschaft: Auf den Bühnen der Betriebsgesellschaft veranstaltete Undercover seit 1993 rund 550 Konzerte, Comedyveranstaltungen und Show-Events mit über 1,5 Millionen Besuchern. „Ein guter Zeitpunkt DANKE zu sagen - für die tolle, vertrauensvolle Partnerschaft, die vor 30 Jahren in der Stadthalle begann und in der Volkswagen Halle Braunschweig und dem Eintracht-Stadion ihre Fortsetzung fand“, sagt Stephan Lemke, Geschäftsführer der Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH. Anlässlich dieses Jubiläums überreichte Stephan Lemke ein originales Stadthallen-Parkett mit einem goldenen Mikro an Michael Undercover-Chef Michael Schacke – als Symbol für ein gutes Stück Braunschweiger Veranstaltungsgeschichte. „Als wir mit Undercover erstmals 1993 die Stadthalle gemietet und sie mit Fury In The Slaughterhouse ausverkauft haben, ich die tobende Menge sah, war das der beste Start für eine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit unvergesslichen Live-Momenten. Was ich uns für die Zukunft  wünsche, ist Mut! Mut wie zum Beispiel die Entscheidung für die Volkswagen Halle. Kultur ist ein schon immer essenzieller und kraftvoller Energieträger für uns alle. Live-Kultur verbindet. In der heutigen, durchaus spaltenden Zeit ist sie unverzichtbar als gesellschaftlicher Beitrag. Ich danke Stephan Lemke und seinem Team für die partnerschaftliche Zusammenarbeit in all den Jahren,“ sagt Michael Schacke. Und die ganz besonderen Live-Momente aus 30 Jahren Partnerschaft? Mit dem Auftritt des großen französischen Pantomimen Marcel Marceau, so Michael Schacke, sei einer seiner persönlich schönsten Live-Momente verbunden. Stephan Lemke: „Besondere Highlights, auch für mich persönlich, waren sicher die Konzerte von Anna Netrebko und Bob Dylan sowie Herbert Grönemeyer im Eintracht-Stadion. Es ist kaum möglich alle Künstler zu nennen, die Undercover veranstaltet hat. Längst auch international als Tourneeveranstalter und im Künstlermanagement tätig, ist die Verbundenheit zu Stadt und Region von Undercover-Chef Michael Schacke und seinem Team ungebrochen - ob als örtlicher Veranstalter oder als Produzent von lokalen Erfolgsformaten wie z.B. POP MEETS CLASSIC in der Volkswagen Halle. Das macht auch uns Mut für die Zukunft - wir freuen uns darauf, diese nun schon so langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit weiter zu gestalten.“

 (Bild: Marek Kruszewski)